Partnerprojekte

Camino Seguro - unser Projekt in Guatemala

Camino SeguroGuatemala (offiziell Republik Guatemala, span. República de Guatemala) ist ein Staat in Mittelamerika, im Süden der Halbinsel Yucatán. Der Name Guatemala leitet sich vom toltekischen Wort 'Goathemala' ab, was soviel wie 'Erde der Bäume' bedeutet. Guatemala grenzt im Südosten an Honduras, im Süden an El Salvador, im Norden an Mexiko und im Osten an Belize. Guatemala hat zwei Küsten, im Osten einen schmalen Zugang zum Karibischen Meer und im Südwesten die Pazifikküste.

In diesem schönen Land, das doch ziemlich arm ist, unterstützen wir ein Projekt namens CAMINO SEGURO spanisch: "der sichere Weg". Dieses Projekt betreut Kinder und ihre Familien die auf der Müllkippe von Guatemala City leben. Um diesen ärmsten Kindern Guatemalas einen Weg zu zeigen ihre Lebensverhältnisse durch eigene Anstrengungen zu verbessern wurde dieses Projekt 1999 gegründet. Seit der Gründung ist der Traum einer Ausbildung bereits für 300 Kinder Realität geworden. Wir unterstützen dieses Projekt aus vollem Herzen, weil wir an das Gute glauben. "Look at this day, for this is Life, the very life of life... for yesterday is already a dream, and tomorrow is only a vision, but today well lived, makes every yesterday a dream of happiness, and every tomorrow a vision of hope". (aus dem indischen Sanskrit) Bei diesem Projekt kann man auch gern als Freiwilliger Helfer mitarbeiten.

Der Link zu CAMINO SEGURO: www.safepassage.org


 

Baobab - Entwicklungshilfe in Westafrika

Baobab - SchulkinderBaobab ist das Projekt unserer Wahl in Afrika. Kennengelernt haben wir Baobab ursprünglich auf einem Reggae-Festival in Bersenbrück und empfehlen es inzwischen auch gern weiter.

Die Baobab Children Foundation ist eine Nicht-Regierungs-Organisation in Ghana mit einem deutschen Verein als Schwesterorganisation und wurde 2001 in Ghana gegründet.

Baobab führt Entwicklungshilfeprojekte in Westafrika durch in allen Bereichen der Erziehung, wobei der Umwelt-, der HIV/Aids vorbeugenden Erziehung und der Mädchenförderung besondere Aufmerksamkeit zugemessen wird.
Was uns besonders gut gefällt, ist, dass Baobab genauso wie Camino Seguro die Möglichkeit für einen Freiwilligendienst bietet. Wenn Sie ein Projekt in Afrika suchen, um es zu unterstützen, können wir dies empfehlen und stellen auch gern den Kontakt her:

www.baobab-children-foundation.de


 

Cathedral Relief Service - ein Projekt in Indien

Ein drittes Projekt - ein dritter Kontinent: Das Projekt "Cathedral Relief Service" in Kalkutta / Indien, das auch von Brot für die Welt unterstützt wird.

Unsere besondere Beziehung zu diesem Projekt: Schon 1982 - direkt nach meinem Abitur - machte ich (Grit Belkot) mich auf, um vor Ort mit eigenen Augen zu sehen, wie die Spenden aus meinem Kirchenkreis dort ankommen.

Was mich beeindruckte: Sie fahren in die Slums rein mit fahrbaren Kliniken, eine Sozialarbeiterin die Frauen aufklärt über Verhütung und zwar nicht nur die Frauen, sondern auch die Männer, die Schwiegermütter ... Sie sammeln nachts ausgesetzte Babys ein, vor allem Mädchen und behinderte ...

Sie haben eine Behindertenwerkstatt, wo sie Behinderte ausbilden und das Kunsthandwerk dann auch verkaufen. In sechsmonatigen Lehrgängen werden dort Leichtbehinderte zu Buchbindern, Näherinnen und Puppenherstellerinnen ausgebildet. Für sie die einzige Chance zu überleben.

Nach meinem Besuch fing ich damit an, Vorträge über dieses Projekt zu halten. Mehr Informationen zum Projekt selbst finden Sie unter www.cathedralreliefservice.net

 


Kunden-Login